Fiebermessen im Ohr: Wie viel dazu rechnen?

Fiebermessen im Ohr: Wie viel dazu rechnen?

Fiebermessen im Ohr: Wie viel dazu rechnen?

Das Fiebermessen ist eine gängige Methode, um die Körpertemperatur eines Menschen zu bestimmen. Neben der klassischen Methode, bei der das Quecksilberthermometer unter die Achselhöhle gelegt wird, gewinnt die Messung im Ohr immer mehr an Beliebtheit. Doch wie genau ist diese Methode und wie viel sollte man beim Messergebnis dazu rechnen?

Wie funktioniert das Fiebermessen im Ohr?

Beim Fiebermessen im Ohr wird die Infrarottechnologie verwendet, um die Körpertemperatur zu messen. Ein spezielles Thermometer wird dabei ins Ohr eingeführt und misst die abgegebene Wärme im Gehörgang. Die Messung dauert nur wenige Sekunden und das Ergebnis wird auf einem digitalen Display angezeigt.

Es ist wichtig, das Ohr vor der Messung zu reinigen, um genaue Ergebnisse zu erhalten. Ein schmutziger Gehörgang kann die Messung beeinflussen und zu falschen Werten führen. Daher sollte man vor dem Fiebermessen im Ohr sicherstellen, dass das Ohr sauber und frei von Ohrenschmalz ist.

Wie genau ist das Messergebnis?

Die Messung im Ohr ist eine schnelle und bequeme Methode, um die Körpertemperatur zu bestimmen. Allerdings gibt es einige Faktoren, die das Messergebnis beeinflussen können. Zum einen kann die richtige Positionierung des Thermometers im Ohr wichtig sein. Das Thermometer sollte richtig und fest im Gehörgang platziert werden, um genaue Werte zu erhalten.

Des Weiteren kann es zu Unterschieden zwischen der Körpertemperatur im Ohr und der tatsächlichen Körpertemperatur kommen. Die Körpertemperatur im Ohr ist in der Regel etwas höher als die rektale Körpertemperatur, die als Referenz für die Körpertemperatur gilt. Daher sollte man ca. 0,5 Grad Celsius zur gemessenen Ohrtemperatur dazu rechnen, um eine genauere Einschätzung der Körpertemperatur zu erhalten.

Welche Vorteile hat das Fiebermessen im Ohr?

Das Fiebermessen im Ohr bietet einige Vorteile im Vergleich zu anderen Methoden. Es ist schnell, einfach und schmerzfrei. Die Messung dauert nur wenige Sekunden und ist daher ideal für Kinder oder Menschen, die empfindlich auf das Messen unter der Achselhöhle reagieren. Zudem ist das Risiko der Übertragung von Krankheitserregern geringer, da das Thermometer nicht in direktem Kontakt mit dem Körper kommt.

Ein weiterer Vorteil ist die Handhabung des Thermometers. Die meisten Ohrthermometer sind digital und verfügen über eine beleuchtete Anzeige, was die Ablesbarkeit des Messergebnisses erleichtert. Zudem speichern viele Geräte die letzten Messwerte, sodass man den Verlauf der Körpertemperatur über einen längeren Zeitraum verfolgen kann.

Fazit

Das Fiebermessen im Ohr ist eine genaue und bequeme Methode, um die Körpertemperatur zu bestimmen. Es bietet viele Vorteile, wie die schnelle Messung und die einfache Handhabung. Allerdings sollte man ca. 0,5 Grad Celsius zur gemessenen Ohrtemperatur dazu rechnen, um ein genaueres Ergebnis zu erhalten. Bei Unsicherheiten oder bei Verdacht auf eine erhöhte Körpertemperatur sollte man jedoch immer einen Arzt konsultieren.


Pytania i odpowiedzi

1. Wie funktioniert das Fiebermessen im Ohr?

Das Fiebermessen im Ohr erfolgt mithilfe eines Infrarot-Thermometers, das in den Gehörgang eingeführt wird.

2. Ist das Fiebermessen im Ohr genau?

Ja, das Fiebermessen im Ohr ist eine genaue Methode zur Messung der Körpertemperatur.

3. Muss die gemessene Temperatur im Ohr korrigiert werden?

Ja, bei der Messung der Temperatur im Ohr muss eine Korrektur vorgenommen werden, um die tatsächliche Kerntemperatur des Körpers zu ermitteln.

4. Wie viel Grad Celsius müssen bei der Ohrtemperaturmessung dazu gerechnet werden?

Bei der Ohrtemperaturmessung muss in der Regel 0,5 bis 1 Grad Celsius zur gemessenen Temperatur hinzugerechnet werden.

5. Warum muss die gemessene Temperatur im Ohr korrigiert werden?

Die Korrektur ist notwendig, da die Temperatur im Ohr nicht genau der tatsächlichen Körpertemperatur entspricht. Durch die Korrektur wird ein genauerer Wert ermittelt.

6. Gilt die gleiche Korrektur für Kinder und Erwachsene?

Nein, bei Kindern unter einem Jahr muss eine andere Korrektur vorgenommen werden. Hierbei empfiehlt sich eine Korrektur um 0,5 Grad Celsius.

7. Wie oft sollte man die Körpertemperatur im Ohr messen?

Das hängt von der Situation und dem individuellen Gesundheitszustand ab. Bei Verdacht auf Fieber sollte die Temperatur regelmäßig, z.B. alle 4 Stunden, gemessen werden.

8. Welche Vorteile hat das Fiebermessen im Ohr?

Das Fiebermessen im Ohr ist einfach, schnell und relativ angenehm. Es liefert in den meisten Fällen genaue Ergebnisse.

9. Gibt es Situationen, in denen das Fiebermessen im Ohr nicht empfohlen wird?

Ja, bei einer Entzündung oder Verletzung im Gehörgang sollte auf das Fiebermessen im Ohr verzichtet werden. Zudem kann es bei kleinen Kindern schwierig sein, das Thermometer richtig zu positionieren.

10. Kann ich ein normales digitales Thermometer für das Fiebermessen im Ohr verwenden?

Nein, für das Fiebermessen im Ohr benötigen Sie ein spezielles Infrarot-Thermometer, das für diese Art der Messung geeignet ist.